Faltpvallon mit Werbeaufdruck - das Promotionzelt

Fast alles ist möglich - hier finden Sie alles, was Sie dafür brauchen

Faltpavillon bedruckt 4 Farben digital

4-Farbdruck auf Faltpavillon

Faltpavillon 3x3m mit Druck 4C

Dauerhafter 4-Farbdruck über alle Flächen.
Den Faltpavillon bedrucken, damit er Ihre Botschaft optimal transportiert.

Faltpavillon bedruckt. Auf den verschiedenen Flächen kann ein Werbedruckt als Bild oder Schrift aufgedruckt werden.

Druck auf Bannern

Zahlreiche Möglichkeiten der Gestaltung für Werbung und Beschriftung.
Statt den Pavillon zu bedrucken ist es manchmal beser mit Bannern zu arbeiten.

Faltpavillon bedruck in 4c. Sogar ein passgenauer Druck über die Nähte ist möglich.

Vollflächig und passgenau

Wir helfen Ihnen zum optimalen Design. Um das Faltzelt zu bedrucken, gibt viele Möglichkeiten.

Für den Werbedruck auf dem Promotionzelt gibt es viele Möglichkeiten.

Für den Druck stehen verschiedene Flächen zur Verfügung. Je nach Ihren Zielen für die Werbung auf dem Faltzelt bringt die Bedruckung mehr oder weniger Nutzen. Jede extra Fläche kostet am Ende Ihr Geld. Wir beraten Sie, damit Sie für Ihr Budget die optimale Wirkung erhalten.

Was wollen Sie erreichen und in welchem Umfeld wird Ihr bedruckter Faltpavillon am Ende stehen?

  1. Druck auf der gesamten Dachfläche:Dachfläche bedrucken

    Dies ergibt einen Sinn, wenn Ihr Besucher den bedruckten Faltpavillon schon von weitem sehen kann. Je näher man dem Promotionzelt kommt, umso weniger sind die Dachflächen im Blickfeld.
    Steht das Ihr Zelt mit Werbung also meistens eng an eng mit den Nachbarständen und an einem recht schmalen Gang, dann wird die Dachfläche kaum wahrgenommen. Also: Sehr viel wichtiger sind die Volants. Sie können über die Köpfe anderer Besucher auch aus der Nähe wahrgenommen werden.
    Der Druck auf den Dachflächen ergibt also einen Sinn, wenn Sie eine starke Fernwirkung erzielen wollen. Jedoch bei einem sehr eng gestellten Aufbau kann ein Druck auf dem Dach dennoch sinnvoll sein, wenn Sie eine Starke Marke mit abbilden möchten. Diese Wiedereerkennung funktioniert auch dann, wenn Teile des Daches durch andere Zelte oder Stände abgedeckt sind. Ebenso, wenn die Bedruckung sehr auffällig ist.

  2. Druck auf den Volants:die Dachkanten (Volants) des Pavillons bedrucken

    Mit dem Druck auf den Dachkanten oder Volants der Promotinzelte erzielen Sie eine sehr gute Fern- und Nahwirkung.
    Für die Gestaltung dieser Fläche gibt es im Wesentlichen 2 Möglichkeiten;
    Fester Druck auf einem oder mehreren Volants.
    Oder Sie bringen ein Banner an den Dachkanten an. Dazu weiter unten.
    Die Volants sind ca. 3m breit und rund 30cm hoch. Damit ist diese Fläche ist also hervorragend für Wortlogos oder Slogans. Bei hochformatigen Bildlogos oder Bildern begrenzt die geringe Höhe die Möglichkeiten. Hier wäre es ggf. sinnvoll die gesamte Dachfläche zu nutzen. Weiter unten finden Sie einige Beispiele für beide Varianten.

  3. Ein Banner  kann an einer Dachkante

recht einfach befestigt werden: An einer Seite des Daches ist eine Lasche für die Befestigung einer Markise angenäht. Dort kann ohne weitere Veränderung am Faltpavillon ein Banner Faltpavillon bedrucktes Banner einfacher und preiswerterangeklettet werden. Die Unterseite des Banners wird dann mit Klettstreifen an den Standbeinen fixiert, sodass sie straff und gerade hängt.
Das Banner am Promotionzelt bringt einige Vorteile mit sich.
Die Vorteile des Banners am Volant:
– Ein Druck auf dem Faltpavillon ist drauf und bleibt auch drauf. Wenn Sie aber wechselne Motive verwenden möchten, dann ist das nur schwer möglich. Ein Banner tauschen Sie einfach aus.
-Der Volant ist in der Höhe mit rund 30cm begrenzt. Das die Durchgangshöhe, also die Dachunterkante bei 2,1m liegt, können Sie das Banner problemlos um 10-20cm erweitern und damit die Fläche vergrößern.

Also auch für diese Aufgabe gibt es verschiedene Möglichkeiten, damit Sie die passende auswählen können.

Die Vorteile des Banners am Volant:
– Ein Druck auf dem Faltpavillon ist drauf und bleibt auch drauf. Wenn Sie aber wechselne Motive verwenden möchten, dann ist das nur schwer möglich. Ein Banner tauschen Sie einfach aus.
-Der Volant ist in der Höhe mit rund 30cm begrenzt. Das die Durchgangshöhe, also die Dachunterkante bei 2,1m liegt, können Sie das Banner problemlos um 10-20cm erweitern und damit die Fläche vergrößern.

4. Druck auf den Wänden

Für den Druck auf den Wänden des Faltpavillons als Promotionzelt gibt es wieder verschiedene Möglichkeiten.
Werbung auf der Innenseite und die Gestaltung außen – oder beides.
Bei diesem Thema ist es im ersten Schritt wieder wichtig, sich Gedanken über die Standplätze zu machen. Steht das Faltzelt frei oder in einer engen Reihe mit anderen Faltzelten? Welche Flächen können vom Besucher gut gesehen werden. Für die Gestaltung der Innenflächen gilt zudem, dass Sie eine Vorstellung über die Standeinrichtung haben. Werden Möbel oder Muster die Wände verdecken?
Aber der Reihe nach:

Druck auf den Seitenwänden außen:

Die strärkste Fläche der Seitenwände ist der erste Meter. Häufig stehen die Promtionzelte dicht an dicht in einer Reihe. Der Besucher sieht eiegentlich nur den „ersten Meter“ – hier im Bild grün markiert. Achten Sie bei der Gestaltung dieser Fläche darauf, dass auf dieser Fläche die wichtige Botschaft oder das entscheidende Bild zu erkennen ist. Hier sollte auch Ihr Logo zu finden sein.

Seitenwände Faltpavillon bedrucken

Druck auf den Wänden innen

Werden die Wände von außen bedruckt, dann scheint der Druck nach innen durch. Das lässt sich mit einer 2. Stofflage, die durchscheinendes Licht wegblockt verhindern. Diese Lage kann natürlich auch bedruckt werden. So kann ein Druck auf der Innen- und Außenseite erzeugt werden.
Ein Druck auf der Innenseite des Promotionzeltes ergibt aber nur dann einen Sinn, wenn der Besucher diesen auch erkennen kann.
Faustregel:Wahrgenommen wird nur der Druck oberhalb von 1,0 bis 1,2m. Der Rest wird häufig von Displays, oder Tischen verdeckt. Da bietet sich dann wieder das Banner an. Das kann ja auch bei Bedarf bodenlang herstellt werden.

Druck auf Faltzelt Seitenteil

5. Das Banner im Promotionzelt

Das Banner ist wohl die Option mit der größten Flexibilität. Zum einen ist es nicht fester Bestandteil des Zeltes und kann daher auch einmal weggelassen werden, wenn das Promotionzelt für einen anderen Zweck verwendet wird.  Zum Anderen kann es an verschiedenen stellen installiert werden, je nachdem, wie es gerade am besten passt.
Das Banner eignet sich auch sehr gut als Alternative für den Druck auf der Innenseite des Promotionzeltes.

Die Möglichkeiten für das Banner sind:
Halbhoch als halbe Wand / als Tresenplane.
Vor der Rückwand oder Seitenwand – dabei kann die gleiche Größe verwendet werden, wie für die Tresenplane.

Installiert wird das Banner mit einer Querstange (das ist die Sturmstange). An der oberen Seite wird ein Hohlsaum genäht, seitlich kommen Klettstreifen zum Einsatz. Damit hängt das Banner im Promotionzelt straff und muss nicht mit Gummis oder Kabelbindern gehalten werden.

 

Banner in Promotinzelt
Promotionzelt mit Banner

Wie geht das eigentlich, so einen Faltzelt zu bedrucken?

Für Sie eigentlich ganz einfach. Sie sagen uns was Sie sich vorstellen. Wir kümmern uns dann um den Rest, damit Sie nicht erst Grafikdesign studieren müssen, nur um einen Bedruckten Faltpavillon zum bekommen.

Von der Idee zum Druck auf dem Faltpavillon

Wenn Sie auf dieser Seite einen Preis und eine einfache Bestellmöglichkeit suchen, dann werden Sie diese nicht finden. Vieleicht wäre es für uns einfacher, wenn Sie einfach ein Logo hochladen und Ihren Text dazu angeben und am Ende dann dafür bezahlen. Aber es ist nicht immer besser für Sie.

Als erstes kommt die Idee:

Schreiben Sie uns eine Mail und hängen Sie auch gleich einmal alles an die Mail, was Sie im Moment haben. Wir schauen im ersten Schritt die Dateien an und melden uns, ob wir andere Daten für den Druck benötigen.
Bei der Gelegenheit werden wir Ihnen auch ganz viele Fragen stellen. Es geht immer darum, was Sie erreichen möchten mit dem Druck und wen Sie wie ansprechen möchten.

In nahezu der Hälfte der Fälle konnten wir für unsere Kunden entweder auf der einen Seite viel Geld sparen, weil sich alles mit einfacheren Mitteln effektiver Umsetzen ließ, oder wir konnten für den gleichen Aufwand mehr erreichen.

Racing Zelt mit Druck auf Dach

Dann kommt das Design für den Aufdruck auf den Pavillon

= Wir machen unsere Hausaufgaben

Aus den Dateien, die wir bekommen haben und unter Verwendung all der Information, die Sie uns gegeben haben, erstellen wir einen ersten schnellen Entwurf und meistens sogar noch 1-2 Alternativen.
Zu jedem Entwurf teilen wir dann mit, warum wir uns das so gedacht haben und besprechen alles in Ruhe mit Ihnen.

Gibt es einen Favoriten, dann arbeiten wir diesen soweit aus, dass er in Druck gehen kann.
Zu diesem Zeitpunkt auch wissen wir, welche Bild- oder Grafikdateien wir tatsächlich benötigen und welche Qualität diese haben müssen. Ggf. geben wir die Dateien unserem Grafiker, der zum Beispiel „jpg.“ Logodateien in Vektordaten umwandelt, damit Sie am Ende einen brillanten Druck erhalten.
Das ist natürlich nicht kostenlos. Wir stellen Ihnen die Datei aber im Anschluss zur Verfügung sodass Sie bei weiterem Bedarf darauf zugreifen können. -Gut speichern, damit die Daten dann wieder gefunden werden!

Ebenso sollten wir jetzt alle Angaben über die Schriftarten und Farben erhalten, damit diese dann auch exakt Ihren Vorgaben entsprechen

Der erste Entwurf für den Druck

Erste Vorstellung des Kunden

Vorschlag für Druck auf Pavillondach

Unser Vorschlag als Arbeitsgrundlage

Der Entwurf für den Druck

Nachdem unser Grafiker das Thema in den Fingern hatte.

Berechnung nach Aufwand.

Fertig bedrucktes Racing Zelt

Ergebnis

Im letzten Schritt erhalten Sie die Druckdaten für Ihre Freigabe. Sollten es noch Korrekturen geben oder Änderungswünsche, ist genau jetzt der letzte Zeitpunkt dafür. Direkt nach Ihrer Freigabe geht der Faltpavillon in Druck.
Nach dem Digitaldruck muss noch alles zusammengenäht werden. Denn diese Qualtät kann man nicht nachträglich aufdrucken.

Vor dem Versand erhalten Sie in der Regel Nachricht von uns.

Wenn der bedruckte Faltpavillon fertig ist

Dann erhalten Sie eine Nachricht über den Versand und gleichzeitig auch die Bitte, uns Bilder zu senden, die wir auf unserer Webseite verwenden drüfen.
Warum wir den bedruckten Faltpavillon nicht aufbauen und fotografieren? Wir mögen echte Bilder aus dem richtigen Leben.
Gesichter werden wir natürlich unkenntlich machen.

Welche Druckverfahren für Promotionzelte gibt es?

Siebdruck

Beim Siebdruck wird die Farbe durch ein Sieb – daher der Name – auf das Material gedrückt und liegt dann auf der Oberfläche.

Kann man das Material nachträglich bedrucken?
Grundsätzlich ja. Aber, die Planen sind imprägniert und vor dem Druck sollte diese Imprägnierung entfernt werden. Sonst könnte es passieren, dass die Farbe nicht richtig auf der Obrefläche haftet.

Weitere Vor- und Nachteile des Siebdrucks:
-Vorteile:
Für große Mengen sehr preiswert.
-Nachteile:
Druck in mehreren Farben sehr aufwändig:
–Für jede Farbe muss ein extra Sieb erstellt werden.
–Farbverläufe oder gar Bilderdruck ist kaum möglich, da ja immer nur eine Farbe durch ein Sieb gedrückt werden kann.
–Die Farbe liegt auf der Oberfläche und kann beim Falten des Stoffes brechen oder gar abbröckeln.

Verwendung: Diese Technik wird heute kaum  noch verwendet und wurde von anderen Techniken abgelöst.

Folientransfer:

Beim Folientransfer wird eine ausgeschnittene (geplottete) Folie auf die Zeltplanen „geklebt“. Auf der Rückseite der Folie ist ein Kleber, der durch Hitze in einer Presse aktiviert wird. Nach dem Pressvorgang klebt die Folie auf dem Material.

Vor- und Nachteile des Folientransfer:

-Vorteile:
Es gibt unzählige Firmen, die dieses Verfahren für die Beschriftung von Fahrzeugen, Schaufenstern …. verwenden und Aufträge innerhalb von 1-2 Tagen umsetzen können. Somit besteht eine hohe Verfügbarkeit dieses Verfahrens.

-Nachteile:
–Die Folie wird mit ca. 180°C gepresst. Das ist eine Temperatur, die weder das Polyester wirklich mag, noch die wasserdichte Beschichtung. Zum einen kann sich das Material bei diesen Temperaturen schon verfärben, zum anderen aber schrumpft es um ca. 1-2%.
1-2% ist doch nicht viel? Eigentlich nicht, aber wenn Sie die Dachkanten in 1m Breite bedrucken lassen, sind das in der Summe 4cm Umfang oder mehr, die Sie verlieren. Das kann schon dazu führen, dass sich das Zelt deutlich schwerer aufspannen lässt.
Darüber hinaus kommt es regelmäßig vor, dass sich um die Presse herum ein faltiger Rand bildet.
-Ablösen oder Reissen der Folie:
Der umsichtige Drucker wird mit möglichst wenig Temperatur an die Verarbeitung gehen. Daraus kann resultieren, das die Folie nicht sauber verklebt wird und sich ablösen kann.
Durch Sonneneinstrahlung wird die Folie etwas Schrumpfen. Wir haben schon des öfteren bedruckte Promotionzelte gesehen, dass Folien gerissen sind. Wird sie über Nähte hinweg aufgebracht, recken sich die Nähte und die Folie reißt ein.
-Durchscheinen der Farbe der Plane:
Je nach Folie kann es zum Durchscheinen der Farbe der Plane kommen. Beispiel: Weiße Folie auf rotem Material erscheint rosa. Gelb auf blau wird grünlich …
Das wird durch entsprechend dickere Folien oder Blockoutmaterial vermieden. Damit aber steigt das Risiko des Reißens wieder.
-Sieht nicht gut aus:
Das ist natürlich Geschmackssache.
Auf jeden Fall wird die textile Oberfläche durchbrochen und die Schrift sieht „aufgeklebt“ aus.

Verwenden wir dieses Verfahren? Nein, wir haben mehrere Test mit verschiedenen Dienstleistern gemacht und waren bei keinem mit dem Ergebnis wirklich zufrieden.
Wer der Überzeugung ist, dass er es besser kann: Gerne, wir würden und freuen.

Folientransfer, so soll er nicht sein.

Folientransfer

Hier ein besonders deutliches Beispiel. So soll es nicht sein. Blasenbildung, Ablösungen und eine sichtbar „gummierte“ Oberfläche.

Folientransfer für Promotionzelt mit Riss.

Gerissene Folie

Folie, die über der Naht gerissen ist.
Neben dem Riss sieht man auch sehr gut, wie der rote Untergrund durch durchscheint.

Transfer mit bedruckter Folie

Im Prinzip gilt für diesen Tranfer das gleiche wir im oberen Punkt.

Dazu kommt für beide Verfahren, dass die Pressen in der Regel vom Format her begrenzt sind. Man wird kaum eine Presse finden, die mehr als 1m Breite abdeckt, die meißten sogar weniger. Im Ergbnis muss in mehreren Abschnitten gepresst werden.
Außerdem muss ein Mindestabstand zu den Nähten gehalten werden, damit die Presse nicht an den Nähten aufsteht.
Bei geplotteten Schriften kann man einen zwischenraum der Buchstaben für den neuen Pressvorgang nehmen. Bedruckten Folien muss man das überlappend machen, damit keine Lücke entsteht. Dieser Bereich wird also doppelt erhitzt.

-Vorteile:
Bilder sind möglich, wird die Folie gut geplottet (ausgeschnitten) können auch die Ränder ganz ordentlich aussehen.

-Nachteile:
Wie oben.

Fazit: Wir verwenden dieses Verfahren nicht. Alle Tests konnten uns nicht überzeugen. Auch hier sind wir offen für Neues und würden dieses Verfahren gerne Verwenden, da es insbesondere sehr kurzfristig umzusetzen geht.

Sublimationsdruck

Jetzt geht es richtig zur Sache!
Während alle anderen bisher beschriebenen Verfahren mehr oder weniger in Ihrem Wohnzimmer Platz hätten und sich auch die Investitionen dafür im Bereich eines Kleinwagens bewegen, ist der Sublimationsdruck eine andere Nummer. Das geht nur im Industriellen Maßstab. Hier reicht weder Wohnzimmer noch Kleinwagen.

Beim Sublimationsdruck wird eine Folie oder ein spezielles Papier spiegelverkehrt bedruckt. Dann wird die bedruckte Oberfläche auf den den Stoff gelegt und die Farbe in das Material übertragen. Dafür benötigt es einen sogenannten Kalander. Das sind 2 Walzen, die beide Medien mit hohem Druck und Temperatur gegeneinander pressen.
Bei diesem Vorgang geht die Farbe vom festen zustand direkt in den gasförmigen Zustand über und dampft in die Faser ein. Die Farbe liegt dann also in der Faser und nicht oben drauf. Somit ist sie vielen Einflüssen von außen gegenüber resistent. Knicken, Falten, Abrieb: Alles kein Thema. Auch die textile Oberfläche bleibt erhalten und es gibt hier keinen Bruch in der Optik.

Hitze für den Auftruck?

Oben haben wir noch geschrieben, dass das Material keine hitze mag. Und jetzt doch?
Ja, damit das aber funktioniert müssen 2 Dinge gegeben sein:
1. Wir drucken nicht auf dem Standardmaterial, sondern auf speziell für den Sublimationsdruck hergestelltem Material. Das ist natürlich auch Wasserdicht und genauso fest!
2. Damit das Matrial überhaupt durch den Kalander geht, muss es vor dem Nähen bedruckt werden. Schrumpfungen werden also ausgeglichen, indem sie vor dem Druck angelegt werden, damit dann alles wieder genau zusammen passt.

Warum braucht es die Temperatur?

Kann man nicht einfach direkt in das Material drucken, es ist doch textil und daher saugfähig. Leider nein, ist es nicht. Wenn Polyester Wasser oder meinetwegen auch Farbe hält, dann nur durch Kapilarwirkung zwischen den Fasern. In die Faser kommt nichts rein. Die Faser öffnet sich erst um 200°C und nimmt die Farbe auf.  Beim Abkühlen schließt sich die Faser wieder und die Farbe bleibt eingeschlossen. Das ist hier anders als z.B. bei Baumwolle. Aber genau das wollen wir ja damit die Farbe lange hält.

Mehr zum Thema Sublimationsdruck finden Sie bei Wikipedia Sublimationsdruck.

-Vorteile:

Alles geht: Bilder, Farbverläufe, Druck über die gesamte Fläche bis an die Nähte und Grafiken dürfen sogar über die Nähte hinaus gehen (Versatz in der Regel <1cm).

Sieht richtig gut aus, so wollen wir es haben!

-Nachteile:

Das Ausgangsmaterial ist immer weiß. Daher scheint der Druck auf der Rückseite durch. Das kann ein Nachteil sein, kann aber auch als Vorteil genutzt werden, dass Ihr Logo auch auf der Innenseite zu erkennen ist.

Längerer Produktionszeitraum, da vor dem Nähen gedruckt werden muss.
-Wenn’s schnell gehen muss rechnen Sie mit 14 Tagen nach Druckfreigabe.

Nur einen Buchstaben drucken kostet das gleiche, wie die gesamte Fläche- oder: Wenn Sie eh die ganze Fläche zahlen, dann Nutzen Sie sie doch und machen sie drauf, was Sie wollen. Nutzen Sie die Anfrage für den Preis! 4 Dachkanten vollflächig bedrucken ist vermutlich billiger als mit 4 mal 1m Schrift und einem Logo bekleben.

Fazit: Solange es nichts besesres gibt verwenden wir ausschließlich dieses Verfahren.

Faltpavillon für Sportverein voll bedruckt.

Alle Flächen bedruckt

Die Farbe liegt in der Faser. Knicken ist kein Problem, die textile Oberfläche bleibt erhalten.

Die Farbe liegt in der Faser

Brillante Wiedergabe des Druckes, Knicken und Falten des Stoffes sind kein Problem für den Druck.

Transluzenter Druck auf dem Pavillon

Durck erscheint transluzent

t

Sie haben Fragen?

Sie haben Wünsche?

i

Sie möchten ein konkretes Angebot?

k

Nutzen Sie einfach das Kontaktformular!

Notieren Sie auch Ihre Telefonnummer

Wir rufen zurück.

Ich bin kein Roboter

5 + 8 =