Wie viel kg Gewicht braucht ein Faltzelt für den sicheren Stand?

Diese Frage hören wir jede Woche oder sogar täglich. Darauf gibt es nur eine passende Antwort: Es kommt darauf an.

Wie schon in unserem Beitrag über die Sturmstangen / Querstangen im Video gezeigt, besteht das wesentliche Risiko für Schäden durch Wind nicht im Abheben des Faltpavillons. Lange bevor der das Zelt vom Boden abhebt, wird es beginnen zu rutschen.  Daraus resultieren dann auch die abgeknickten Standbeine. Denn wenn alle 4 Standbeine den Halt verloren haben und dann plötzlich eine der 4 Stelzen irgendwo am Pflaster oder Asphalt ein hakt, dann muss es die gesamte Last alleine halten.

Was also tun, wenn …

Bohren und Dübeln auf der geschlossenen Fläche strickt verboten ist und der Platzwart nichts besseres zu tun hat, als den ganzen Tag umher zu schleichen, damit seine Regeln auch eingehalten werden?

Gummi unter die Gewichte!

In dem Video sehen Sie, wie wir das machen. Damit die Gewichte auf glattem Untergrund nicht in Bewegung kommen verwenden wir Gummimatten, die wir aus „Wabenfussmatten“ zurecht schndeiden.

Den Unterschied sehen Sie im Video.

Je nach Windstärke verwenden wir die doppelte Anzahl an Gewichten und verstärken den Faltpavillon mit Querstangen.

 

Fazit

Viel schwer der Balast auf den Standbeinen sein muss, ist stark abhängig vom Untergrund. Es gibt Berechnung und Erfahrungswerte zum Thema Windfestigkeit.

Diese Ergeben aber nur soweit einen Sinn, wie der aktuelle Untergrund, auf dem das Zelt steht auch den Versuchsbedingungen oder den Annahmen in der Berechnung entsprechen.

Dazu kommt natürlich noch der Windeinfallswinkel. Natürlich auch, ob und wo Wände angebracht sind, ob diese durch den Wind einen Bauch bekommen, oder der Wind abgleiten kann.

Ebenso darf das Umfeld nicht vernachlässigt werden. 5 Meter weiter kann es ganz anders aussehen, wenn sich Winddüsen bilden oder Windschatten. Hier kann die Auswahl des Standortes, sofern möglich ist, erheblich zu Sicherheit beitragen.

Am Ende ist aber auch entscheidend, dass Sie einen stabilen Faltpavillon haben, der die Windlast aushalten kann.